Team 2017/2018

GEMSJGER_Peter.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Memmingen 28
82
2  Planegg 28 69
3  Ingolstadt
28 61
4  Bergkamen 28 45
5  Düsseldorf 27 28
6  Berlin 28 24
7  Mannheim 28 24
8  Langenhagen 27 0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

 

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 DEB Pokal Berlin

10.03.2018
16:45

 

Memmingen

Indians

Mad Dogs

Mannheim

10:0

17.03.2018
16:00

 

Memmingen

Indians

EBJ
Berlin
 6:1

11.03.2018
14:00

Memmingen

Indians

ESC
Planegg
 7:2

18.03.2018
13:00

 

Memmingen

Indians

ERC
Ingolstadt
 4:1

Fällt am Wochenende schon eine Vorentscheidung im Titelkampf ?

(DFEL-Memmingen) Wenn der amtierende Meister, die Memminger Indians, am Samstag in Grafing beim Vizemeister Planegg antritt, geht es für beide Mannschaften um viel. Nach 17 Spieltagen liefern sich die beiden besten Teams der vergangenen sechs Jahre ein Kopf an Kopf Rennen. Jeweils 15 Siege und zwei Niederlagen haben die beiden Konkurrenten bislang und der ERC Ingolstadt ist als Dritter auf Tuchfühlung.


Dreimal gab es die Begegnung der Indians mit den „Penguins“ in dieser Saison schon, dabei mussten die Allgäuerinnen zwei Niederlagen (2:4 bzw. 1:2) einstecken und konnten einen Sieg (4:1) verbuchen. Vor allem die 1:2 Auswärtsniederlage wurmt ECDC Coach Werner Tenschert immer noch, aus dessen Sicht sein Team an diesem Tag das klar Bessere war. „Am Samstag wird es auf Kleinigkeiten ankommen“ meint der Memminger Übungsleiter und geht von einer spannenden Partie aus.


Auf jeden Fall zu Ende gehen wird am Samstag eine Serie: die Maustädterinnen haben die letzten zwölf Spiele hintereinander gewonnen, die Penguins die letzten zehn. Gutes Omen dabei für die Indians dabei: die letzte Niederlage kassierte Planegg gegen die Memmingerinnen. „Wir freuen uns auf jeden Fall auf diese Begegnung, das sind genau die Spiele, für die wir das ganze Jahr über trainieren“ so Tenschert. Anspiel im Grafinger „Gefrierschrank“ ist am Samstag um 17 Uhr.


  Zuletzt jubelten die Indians beim 4:1 über den Erzrivalen (Foto: Uwe Fuchs)


Genau 24 Stunden später reisen die Maustädterinnen zu den „Mad Dogs“ nach Mannheim. Im Vergleich zu den Vorjahren können sich die Mannheimerinnen nach 17 Spielen schon über drei Siege freuen. Die jahrelange Arbeit der Verantwortlichen zeigt erste Früchte, dennoch gehen die Indians als klarer Favorit in das Sonntagsspiel. Die Resultate aus den ersten drei Aufeinandertreffen sind eindeutig: 3:0 / 6:0 und 10:0 gewannen die Memmingerinnen.


  Am Sonntag geht's nach Mannheim (Foto: Stefan Weishaupt)




Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...


Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...