Team 2017/2018

DIBOWSKI_Mandy.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Planegg 12
 31
2 Memmingen      9 27
3  Ingolstadt
11  25
4  Bergkamen 12 17
5  Berlin 10  11
6  Mannheim 11 6
7  Düsseldorf  8 6
8  Langenhagen  9  0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

 

MemmingenIndians​

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 Die nächste Spiele
18.11.2017
12:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians

2:7

25.11.2017
19:30

 

EKU
Mannheim

Memmingen

Indians

 
19.11.2017
12:15

 

Memmingen

Indians

EKU
Mannheim
 2:1

26.11.2017
17:00

 

EKU
Mannheim

Memmingen

Indians

 

U18 Mädels verpassen Aufstieg in die Top-Division

(U18 Nationalmannschaft) Mit zwei Siegen und drei Niederlagen beendete die deutsche U18 Nationalmannschaft der Frauen die Weltmeisterschaft der Division I im französischen Vaujany auf dem vierten Platz. Von den Memminger Indians waren Torhüterin Justine Richter, Verteidigerin Carina Strobel und die beiden Stürmerinnen Kelsey Soccio und Marina Swikull im deutschen Aufgebot.

 

Im ersten Spiel unterlag die DEB Auswahl in einem recht schwachen Spiel gegen die Slowakei mit 3:7 und kam damit schon früh im Turnier unter Zugzwang. Am zweiten Spieltag bezwang das Team von Bundestrainer Peter Kathan die Österreicherinnen mit 6:2 (ein Treffer davon durch Marina Swikull) und hatte plötzlich wieder alle Möglichkeiten. Tags darauf traf man auf Gastgeber und Turnierfavorit Frankreich und lag nach 30 Minuten schon 0:3 zurück. Doch die deutschen Mädels konterten und kamen u.a. durch Treffer von Marina Swikull und Kelsey Soccio auf 3:3 heran. Kurz vor Schluss nutzten die Französinnen einen Schnitzer der Deutschen zum 3:4 Endstand.

 

Beim 7:0 über den Absteiger aus der Top-Division Ungarn schossen sich die DEB Mädels dann den Frust aus der Seele; auch hier steuerten die Indians Mädels Marina Swikull (2) und Kelsey Soccio (1) Treffer bei. Im letzten Turnierspiel gegen Norwegen bestand noch die Chance auf Platz zwei. Ähnlich wie im Spiel gegen Frankreich lag die deutsche Mannschaft zurück, konnte aber zu Beginn des letzten Drittels zum 1:1 ausgleichen. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff erzielten die Nordeuropäerinnen den 1:2 Siegtreffer und das DEB Team musste statt Rang zwei mit Platz vier im Schlussklassement vorlieb nehmen.

 

Indians Stürmerin Marina Swikull war mit vier Treffern erfolgreichste Torschützin im deutschen Team und Zweitbeste des Turniers. Auch Torfrau Justine Richter war mit einer Fangquote von knapp 93% ebenfalls Zweitbeste der gesamten Weltmeisterschaft. Sie stand bei beiden DEB Erfolgen sowie der knappen Niederlage gegen Turniersieger Frankreich zwischen den Pfosten der U18 Nationalmannschaft.

 

 


Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen finden Sie hier...