Team 2017/2018

SCHEIBLER_Rdiger.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Memmingen 28
82
2  Planegg 28 69
3  Ingolstadt
28 61
4  Bergkamen 28 45
5  Düsseldorf 27 28
6  Berlin 28 24
7  Mannheim 28 24
8  Langenhagen 27 0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

 

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 DEB Pokal Berlin

10.03.2018
16:45

 

Memmingen

Indians

Mad Dogs

Mannheim

10:0

17.03.2018
16:00

 

Memmingen

Indians

EBJ
Berlin
 6:1

11.03.2018
14:00

Memmingen

Indians

ESC
Planegg
 7:2

18.03.2018
13:00

 

Memmingen

Indians

ERC
Ingolstadt
 4:1

Hammer Programm für die Indians Frauen mit 5 Spiele in 9 Tagen – zum Auftakt kommt Bergkamen

Ein ausgesprochen schweres Programm wartet auf die Frauen der Memminger Indians: binnen acht Tagen stehen nicht weniger als fünf Pflichtspiele auf dem Terminplan. Den Auftakt machen zwei Heimspiele gegen Bergkamen (Samstag 16:45 Uhr und Sonntag 12:15 Uhr).  Kommenden Mittwoch geht es dann zum letzten Spiel im EWHL Supercup nach Ingolstadt bevor die Allgäuerinnen am ersten November Wochenende die lange Fahrt zu den Frauen der Eisbären Juniors nach Berlin antreten.

Drei Spiele – drei Siege lautet die Zwischenbilanz der Indians Frauen nach dem zweiten Meisterschaftswochenende. Und diese Erfolgsserie soll nun am kommenden Wochenende in den beiden Partien gegen den EC Bergkamen ausgebaut werden. Die „Bärinnen“ aus dem Ruhrgebiet sind seit vielen Jahren eines der kampfstärksten Teams der Frauen Bundesliga und haben sich unter den Top Vier der höchsten deutschen Spielklasse etabliert. So konnte sich die Mannschaft von Robert Bruns in den letzten Jahren auch regelmäßig für das Pokalfinale qualifizieren, was aber in dieser Saison eine deutlich schwierigere Aufgabe werden dürfte. Dadurch, dass Berlin als Ausrichter des Pokals automatisch gesetzt ist, muss mindestens Platz drei in der Liga erreicht werden um im März 2018 in Berlin mit dabei sein zu können.

 

 

Bergkamen hat bereits sechs Liga-Spiele absolviert und elf Punkte auf der Habenseite. Die Maustädterinnen liegen mit neun Punkten zwar einen Rang hinter den Bärinnen auf Rang vier, haben aber auch erst drei Spiele absolviert. Mit zwei Siegen am Wochenende könnten sie so an Bergkamen vorbeiziehen.

 

Das Team aus NRW mühte sich zum Ligastart beim Aufsteiger Düsseldorf zu zwei 4:3 und 4:1 Erfolgen und auch die beiden Spiele in Berlin waren äußerst hart umkämpft. Die Bärinnen setzten sich schließlich dort mit 4:3 (nach Penaltyschießen) und 2:1 durch.  Am vergangenen Wochenende unterlag Bergkamen am Samstag zuhause gegen den ERC Ingolstadt erst in den letzten fünf Minuten 1:2 und zog nur am Sonntag relativ klar mit 2:5 den Kürzeren.

 

 

In der Vorsaison konnten die Indians zum ersten Mal überhaupt alle vier Spiele gegen Bergkamen gewinnen, aber die Resultate waren immer knapp. Die Allgäuerinnen gewannen auswärts 2:1 bzw. 4:2, zuhause gab es einen 3:1 und 4:2 Erfolg. „Das werden wieder zwei ganz schwere Aufgaben“ weiß ECDC Coach Werner Tenschert. „Wir müssen eine ähnlich konzentrierte Leistung wie zuletzt gegen Planegg abrufen“ lautet die Forderung des Memminger Übungsleiters an sein Team.