Team 2017/2018

ROSE_Markus.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Planegg 12
 31
2 Memmingen      9 27
3  Ingolstadt
11  25
4  Bergkamen 12 17
5  Berlin 10  11
6  Mannheim 11 6
7  Düsseldorf  8 6
8  Langenhagen  9  0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

 

MemmingenIndians​

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 Die nächste Spiele
18.11.2017
12:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians

2:7

25.11.2017
19:30

 

EKU
Mannheim

Memmingen

Indians

 
19.11.2017
12:15

 

Memmingen

Indians

EKU
Mannheim
 2:1

26.11.2017
17:00

 

EKU
Mannheim

Memmingen

Indians

 

Das Wochenende der Entscheidung – Indians Frauen treffen zweimal auf Ingolstadt

(DFEL-Memmingen) Noch ist nichts entscheiden in der diesjährigen Saison der Fraueneishockey-Bundesliga. 22 von 24 Spielen sind absolviert und der ESC Planegg hat die besten Karten, sich den Meistertitel von den Indians zurückzuerobern. Die Oberbayern können 57 Punkte auf der Habenseite vorweisen, gefolgt von Memmingen und Ingolstadt mit je 54 Zählern.


Nachdem die Maustädterinnen am vergangen Samstag ihre Partie beim ERC Ingolstadt mit 3:2 gewinnen konnten, vermiesten die Panther Tags darauf Planegg den ersten Matchball zur Meisterschaft und behielten mit 5:4 die Oberhand. Da Planegg aber im direkten Vergleich mit den beiden Kontrahenten die Nase vorn hat, genügen ihnen drei Punkte aus den beiden Spielen am Wochenende in Bergkamen. Allerdings sind die Bärinnen gerade zuhause ein äußerst unangenehmer Gegner und sie könnten durchaus dafür sorgen, dass die Oberbayern Nerven zeigen und die endgültige Entscheidung erst am Sonntag fällt.


  Voller Einsatz wird auch am Wochenende wieder gefragt sein (Foto: Stefan Weishaupt)


Auf einen bzw. zwei Ausrutscher von Planegg müssen so die beiden Verfolger hoffen, die am Samstag um 17:00 Uhr in der Ingolstädter Saturn Arena und am Sonntag um 12:15 Uhr in der Memminger Eissporthalle aufeinander treffen. Mit drei Punkten aus den beiden Spielen wären die Maustädterinnen sicher Zweiter, um aber eventuell Planegg noch abfangen zu können, sind sechs Punkte notwendig. Dazu müssen die Schützlinge von Headcoach Werner Tenschert aber gegen die kampfstarken Schanzerinnen wieder zwei Topleistungen abliefern. „Die drei Spitzenmannschaften in der Bundesliga liegen alle sehr nahe zusammen, da entscheiden Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage“.




Für eine zusätzliche Motivation im Indians Lager hat der erstmalige Gewinn des EWHL Supercups gesorgt. Der Pokal für diesen Erfolg wird am Sonntag im Anschluss an das letzte Meisterschaftsspiel auf dem Eis verliehen.





Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...


Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...