Team 2017/2018

SABAUTZKI_Antje.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Memmingen 28
82
2  Planegg 28 69
3  Ingolstadt
28 61
4  Bergkamen 28 45
5  Düsseldorf 27 28
6  Berlin 28 24
7  Mannheim 28 24
8  Langenhagen 27 0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

 

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 DEB Pokal Berlin

10.03.2018
16:45

 

Memmingen

Indians

Mad Dogs

Mannheim

10:0

17.03.2018
16:00

 

Memmingen

Indians

EBJ
Berlin
 6:1

11.03.2018
14:00

Memmingen

Indians

ESC
Planegg
 7:2

18.03.2018
13:00

 

Memmingen

Indians

ERC
Ingolstadt
 4:1

Indians Frauen mit deutlichem Erfolg nach holprigem Start

(DFEL-Memmingen) Nach einem schwachen Start und einem 0:2 Rückstand gegen Bergkamen fanden die Frauen der Memminger Indians im Laufe des Spiels wieder auf die Erfolgsspur zurück und durften sich am Ende über einen 6:2 (1:2/2:0/3:0) Erfolg freuen.

 

Der Auftakt in der Sonntagspartie verlief ganz und gar nicht nach Geschmack der Allgäuerinnen. Sie begannen druckvoll und bestimmten die Partie, doch die Gäste waren eiskalt. Sie nutzen ihre beiden ersten Torchancen eiskalt und lagen nach neun Minuten mit 0:2 in Führung. Erst der Anschlusstreffer zum 1:2 von Nicola Eisenschmid Ende des ersten Drittels (19. Min) brachte die Wende zugunsten der Gastgeber.

 

Sie wurden nach dem Seitenwechsel immer stärker und fanden auch wieder zu dem Powerplay das sie in der ersten Saisonhälfte so gut beherrschten. Mit zwei Überzahltreffern binnen 24 Sekunden durch Carina Strobel und Sarah Robson drehten sie das Spiel und vor dem letzten Pausentee stand ein 3:2 auf der Anzeigentafel. Im letzten Drittel merkte man die schwindenden Kräfte bei den Gästen, während den Maustädterinnen ihrer gute konditionelle Verfassung zu Gute kam. Daria Gleissner (46. Min) und Nicola Eisenschmid mit zwei weiteren Treffern (50. / 56. Min) schraubten das Resultat auf 6:2 in die Höhe.

 

„Wir haben erst Mitte des heutigen Spiels wieder zu der Spielweise zurück gefunden, die wir bis zur Weihnachtspause praktiziert haben. Es ist einfach ein Unding, dass die Fraueneishockey-Bundesliga mitten in der Saison sechs Wochen Pause machen muss“ so Memmingens Trainer Werner Tenschert. „Unter dem Strich müssen wir froh sein, dass wir gestern noch zwei Punkte ergattern konnten. Heute war ich, von der ersten Viertelstunde abgesehen,  wieder recht zufrieden mit meiner Mannschaft“.

 

Nächstes Wochenende haben die Memmingerinnen spielfrei, in 14 Tagen kommt dann mit dem OSC Berlin der nächste schwere Brocken an den Hühnerberg.

 

Es spielten:

Tor: Franziska Albl (60:00), Emma Schweiger

Abwehr: Carina Strobel, Julia Gemsjäger, Carina Bitzer, Theresa Fritz,  Lena Klement, Daria Gleissner, Tiana Rehder

Sturm: Nicola Eisenschmid, Kaitlyn Keon, Sarah Robson, Marina Swikull, Julia Seitz, Luisa Brugger, Susanne Fellner, Antje Sabautzki, Manuela Anwander

 

Sonntag, 24.01.2016 – 12:15 Uhr

ECDC Memmingen Indians – EC Bergkamen 6:2 (1:2/2:0/3:0)

 

Tore

0:1 (06:07) Alena-Laura Hahn (Michelle Lübbert)

0:2 (08:51) Annika Becker (Michelle Lübbert)

1:2 (18:24) Nicola Eisenschmid (Manuela Anwander, Carina Strobel)

2:2 (34:01) Carina Strobel (Manuela Anwander, Julia Gemsjäger) PP+2

3:2 (34:25) Sarah Robson (Kaitlyn Keon, Julia Seitz) PP+1

4:2 (45:34) Daria Gleissner PP+1

5:2 (49:41) Nicola Eisenschmid

6:2 (55:10) Nicola Eisenschmid (Manuela Anwander, Marina Swikull)

Strafen:

 

Memmingen 14 Min – Bergkamen 12 Min

 

Zuschauer: 96

 

 

Foto...

 

 

 


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...

 

Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...