Team 2017/2018

RENGER_Malin.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Memmingen 28
82
2  Planegg 28 69
3  Ingolstadt
28 61
4  Bergkamen 28 45
5  Düsseldorf 27 28
6  Berlin 28 24
7  Mannheim 28 24
8  Langenhagen 27 0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

 

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 DEB Pokal Berlin

10.03.2018
16:45

 

Memmingen

Indians

Mad Dogs

Mannheim

10:0

17.03.2018
16:00

 

Memmingen

Indians

EBJ
Berlin
 6:1

11.03.2018
14:00

Memmingen

Indians

ESC
Planegg
 7:2

18.03.2018
13:00

 

Memmingen

Indians

ERC
Ingolstadt
 4:1

Penaltyschießen entscheidet zweite Partie im EWHL Supercup

(Salzburg - EWHL Supercup) In der zweiten Partie im diesjährigen EWHL Supercup unterlagen die Allgäuerinnen in Salzburg gegen das Team Austrian Selects im Penaltyschießen mit 2:3 (0:1/1:1/1:0/0:0). Unter dem Strich ein vermeidbarer Punktverlust, die Indians waren trotz einem klaren Chancenplus (42:23 Torschüsse) nicht in der Lage, das Spiel in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden.

 

Die Partie war zu Beginn ein Spiegelbild vom Samstag, die Allgäuerinnen hatten Mühe in Fahrt zu kommen und das österreichische Team hatte zunächst mehr vom Spiel. Als beide Teams mit einer Spielerin weniger auf dem Eis standen nutzte Sarah Campell im Dress der Gastgeber ein Break zur frühen Führung (5. Min). Nach zehn Minuten bekamen die Memmingerinnen das Spielgeschehen immer besser in den Griff und erarbeiteten sich nun öfters eigene Torchancen.

 

 

 

Es dauerte aber bis zur 24. Minute, bis Sarah Robson den Punk unhaltbar unter die Latte des gegnerischen Tores zum verdienten Ausgleich versenkte. Noch im zweiten Drittel kam „Austria Select“ dann in Überzahl zur erneuten Führung. Als Luisa Brugger gleich nach der zweiten Pause zum 2:2 ausgleichen konnte (43. Min) war alles wieder offen. Die Maustädterinnen scheiterten in der Folge mehrfach an der starken Torfrau der „Austrian Selects“ und zweimal rettete der Pfosten für die Gastgeber. So fielen weder in der restlichen Spielzeit noch der Overtime weitere Treffer.

 

 

Im abschließenden Penaltyschießen hatten die Gastgeber dann das entsprechende Quäntchen Glück und sicherten sich so den Zusatzpunkt.

 

ECDC Coach Werner Tenschert nach dem Sonntagsspiel: „Es waren für uns zwei interessante Begegnungen auf europäischem Niveau, aus denen wir wichtige Schlüsse für die, in zwei Wochen beginnende, Bundesligasaison ziehen konnten“.

 

Weiter geht es für die ECDC Frauen am kommenden Sonntagabend, wenn es im letzten Spiel des EWHL Supercups am heimischen Hühnerberg zum Duell mit dem ESC Planegg kommt.

 

Sonntag, 13.09.15 – 17:30 Uhr (in Salzburg)

Austria Selects - ECDC Memmingen Frauen 3:2 n.P. (1:0/1:1/0:1/0:0/1:0)

Tore:

1:0 (04:45) Sarah Campell [4-4]

1:1 (23:27) Sarah Robson (Larissa Swikull, Kaitlyn Keon)

2:1 (34:02) Eva Verworner (Hillary Crowe) [PP+1]

2:2 (42:07) Luisa Brugger (Kaitlyn Keon)

3:2 (65:00) Annika Fazokas (GWS)

 

Strafen:

Austrian Selects 12 Min - Memmingen 6 Min

 

Es spielten:

Tor: Emma Schwieger (60:00), Justine Richter

Abwehr: Daria Gleissner, Carina Strobel, Julia Gemsjäger,  Susanne Fellner, Lena Klement, Theresa Fritz, Anna-Lena Niewollik

Sturm: Julia Seitz, Nicola Eisenschmid, Luisa Brugger, Kaitlyn Keon, Sarah Robson, Lena Schurr, Larissa Swikull,  Johanna Winter

 

 

 


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...

 

Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...