Team 2017/2018

SEITZ_Julia.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Memmingen 28
82
2  Planegg 28 69
3  Ingolstadt
28 61
4  Bergkamen 28 45
5  Düsseldorf 27 28
6  Berlin 28 24
7  Mannheim 28 24
8  Langenhagen 27 0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

 

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 DEB Pokal Berlin

10.03.2018
16:45

 

Memmingen

Indians

Mad Dogs

Mannheim

10:0

17.03.2018
16:00

 

Memmingen

Indians

EBJ
Berlin
 6:1

11.03.2018
14:00

Memmingen

Indians

ESC
Planegg
 7:2

18.03.2018
13:00

 

Memmingen

Indians

ERC
Ingolstadt
 4:1

Indians Mädels holen einem Punkt in Ingolstadt – Penaltyschießen geht an den ERCI

(Ingostadt) Nach der Länderspielpause mussten die Frauen der Memminger Indians am Samstag in der Deutschen Fraueneishockey Liga (DFEL) zum Rückspiel beim ERC Ingolstadt antreten. Wie im Hinspiel entwickelte sich eine gute und äußerst spannende Bundesliga Partie, in der die Teams deutlich mehr Wert auf die Defensivarbeit legten und beide Torhüterinnen einen Glanztag erwischten.

 

 

Dem Eröffnungsdrittel drückten klar die Allgäuerinnen ihren Stempel auf. Sie bestimmten das Geschehen auf dem Eis und hatten gute Chancen, einen Vorsprung herauszuspielen. Doch Nationaltorhüterin Paula Byszio in Reihen des ERCI war immer zu Stelle, wenn es drauf ankam. So war der 0:0 Pausenstand etwas schmeichelhaft für Ingolstadt. Mit dem ersten Seitenwechsel änderte sich auch die Partie. Jetzt waren die Gastgeberinnen tonangebend, und ECDC Torfrau Lisa Braun musste ein ums andere Mal mit tollen Paraden ihr Team vor einem Rückstand retten. Jetzt konnten die Allgäuerinnen von Glück sagen, nicht in Rückstand geraten zu sein. Im Schlussabschnitt nahm die Härte auf beiden Seiten zu, doch die Unparteiischen blieben ihrer Linie mit einer großzügigen Regelauslegung treu. Keine Mannschaft konnte sich ein Übergewicht erarbeiten, Torchancen waren rar. Die größten Möglichkeiten hatten Julia Seitz für die Indians und zwei Minuten vor Schluss Ingolstadts US-Amerikanerin Lauren Barnes, die bei einem Break knapp über das Tor schoss.

 

 

Indians Torfrau Lisa Braun zeigte eine starke Leistung am Samstag in Ingolstadt

 

So blieb es bis zum Schluss beim torlosen Unentschieden und wie schon im Hinspiel vor 14 Tagen in Memmingen musste das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden. Nachdem die Indians sich diesen Punkt im Heimspiel sichern konnten, waren es diesmal die Schanzerinnen, für die Andrea Lanzl als einzige von alle sechs Schützinnen einen Treffer erzielen konnte. Beide Torhüterinnen wurden anschließend als beste Spielerinnen ihres Teams ausgezeichnet.

 

„Es war heute ein richtig gutes Spiel auf hohem Niveau. Von den Spielanteilen war das Unentschieden nach vierzig Minuten gerecht und im letzten Drittel haben sich dann beide Teams weitgehend neutralisiert“ fand Indians Trainer Werner Tenschert. „Wir haben bis auf die letzten paar Minuten mit drei Reihen durchgespielt und alle Mädels haben ihren Job toll gemacht“.

 

Mit dem Punktgewinn bleiben die Maustädterinnen in der Frauenbundesliga vor dem ERC Ingolstadt. Am kommenden Wochenende ist spielfrei für die Indians Frauen. In zwei Wochen kommt dann Spitzenreiter Planegg an den Hühnerberg.

 

Samstag, 15.11.14 – 13:00 Uhr

ERC Ingolstadt – ERC Ingolstadt 1:0 (0:0/0:0/0:0/1:0) n.P.

Tore:

Fehlanzeige

 

Penaltyschießen: Andrea Lanzl traf für Ingolstadt

 

Strafen:

Ingolstadt 8 Min, Memmingen 6 Min

 

Es spielten:

Tor: Lisa Braun (60 Min), Justine Richter

Abwehr: Daria Gleissner, Carina Strobel, Julia Gemsjäger, Lena Klement, Saskia Wirth

Sturm: Kate Smith, Julia Seitz, Antje Sabautzki, Larissa Swikull, Erin Normore,  Marina Swikull, Carina Bitzer, Nicola Eisenschmid, Kelsey Soccio

 

 


Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...